Espade 1230 Handy

Bewertung: 1 Sterne
Auf einen Blick
Espade 1230 Handy
12.30 m x 3.60 m
empfohlene Belegung: 4 Personen
reguläre Belegung: 4 Personen
maximale Belegung: 6 Personen
Anzahl Kabinen: 2
Anzahl WCs: 1
Anzahl Duschen: 1

Rollstuhlgerechtes Boot

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, Buchungswünsche oder ein detailliertes Angebot.
Die Preisliste für dieses Boot können Sie hier einsehen und downloaden.

Die Espade 1230 Handy verfügt über zwei Kabinen und Schlafplätze für bis zu sechs Personen, wovon zwei Rollstuhlfahrer sein können. Die hintere Kabine ist mit einem Doppelbett ausgestattet und die mittlere mit zwei in der Höhe verstellbare, behindertengerechten Einzelbetten mit Haltestangen und Bettgalgen. Bei Bedarf können zudem zwei weitere Schlafplätze durch Umwandlung der Sitzecke im Salon in zwei Einzelbetten geschaffen werden. Das Badezimmer beinhaltet eine mit dem Rollstuhl befahrbare Dusche, ein Waschbecken und eine bewegliche Toilette mit Rückhaltestange. Im vorderen Bereich befindet sich der Salon mit Küche, Essbereich und Führerstand. Von hier aus gelangt man auch auf die Terrasse. Der Zugang zum Boot mit dem Rollstuhl erfolgt im Bug durch einen ausklappbaren Steg, der mit einer Seilwinde ausgerüstet ist und im Heck durch eine hydraulische Plattform.

  • Kabine hinten mit Doppelbett
  • Kabine in der Mitte mit 2 behindertengerechten Einzelbetten
  • für Rollstuhlfahrer eingerichtetes Badezimmer mit WC, Dusche und Waschbecken
  • Salon/Küche mit Essecke (Umbaumöglichkeit zu 2 Einzelbetten) und Führerstand
  • Terrasse vorn
 
Dieses Hausboot ist in folgenden Regionen verfügbar:
865,–
ab EUR
pro Woche
Mögliche Hausboot-Belegungen
Empfohlene Hausboot Belegung empfohlene Belegung:
Maximal 2 Personen pro Kabine, keine Nutzung zusätzlicher Schlafplätze im Salon
Reguläre Hausboot Belegung reguläre Belegung:
Maximale Belegung aller Betten in den Kabinen, keine Nutzung zusätzlicher Schlafplätze im Salon
Maximale Hausboot Belegung maximale Belegung:
Maximale Belegung aller Betten in den Kabinen sowie Nutzung der zusätzlichen Schlafplätze im Salon