Hausboot Lagune von Grado & Marano, Italien

Boote im Revier Lagune von Grado & Marano

Die Lagunen von Grado & Marano sind die nördlichsten des Mittelmeers. Zwischen Festland und Meer haben Wind und Gezeiten an der Adriaküste ein Gewirr von Inseln und Wasserläufen geformt, die ein seltenes und kostbares Biotop für Pflanzen und Tiere darstellen und zu den schönsten Naturreservaten Italiens zählen. Daneben finden sich aber auch quirlige Hafenstädte sowie historische und kulturelle Höhepunkte, sodass diese Region für jeden Hausboot-Urlauber das passende bietet.

Die Lagune von Marano besteht aus einem Labyrinth von Kanälen und dutzender kleiner Inseln, auf denen sich die für die Region typischen Schilfhütten befinden, die den Fischern früher als Unterkünfte dienten. Nur auf dem Wasserweg erreichen Sie das Naturreservat Foci dello Stella, das sich vom Delta des Flusses Stella aus über rund 1400 Hektar Kanäle, Sümpfe und Sandbänke ausdehnt.

Die Stadt Marano, eine befestigte Zitadelle, entstand im Jahre 81 vor Christus und bewahrt noch heute die lebendige Atmosphäre eines Fischerdorfes mit den alten Häusern aus dem 16. Jahrhundert, die auf den Hafen und den Fischmarkt blicken. Das Zentrum von Marano bildet der „Granda" genannte Platz, der von einem mehr als 1000 Jahre alten Turm beherrscht wird. 1543 wurde die Stadt von Venedig erobert, weshalb dort noch heute die venetische Sprache gesprochen wird, obwohl die Provinz Udine, zu der Marano heute gehört, friaulischsprachig ist.

Die auf der gleichnamigen Insel gelegenen Stadt Grado wurde im 2. Jahrhundert vor Christus als Seehafen der Stadt Aquileia gegründet. Neben dem wunderschön gelegenen Hafen lohnt sich ein Besuch der Altstadt mit ihren frühchristlichen Kirchen Sant'Eufemia, Santa Maria delle Grazie und das Baptisterium S. Giovanni Battista. Ab 1815 gehörte Grado zum habsburgischen Kaisertum und zum Deutschen Bund. Im Jahre 1892 wurde es unter Kaiser Franz Josef I. per Erlass zum kaiserlich-königlichen Seebad Grado ausgebaut. Auch heute noch ist die Stadt aufgrund der mit Jod angereicherten Luft sowie ihrem Thermalbad als Seebad sehr beliebt.

Die Lagune von Grado, die sich auf einer Fläche von 12.000 Hektar von der Stadt in Richtung Westen erstreckt, zählt zu den schönsten im ganzen Mittelmeer. Eine der größten der mehreren hundert Inseln der Lagune ist Barbana. Dort befindet sich eine Wallfahrtskirche mit der Statue der Madonna mit dem Kinde, zu der die Fischer von Grado alljährlich am ersten Sonntag im Juli eine Wallfahrt veranstalten.
Abfahrtsorte in dieser Region: Marano, Precenicco