Hausboot Charente, Frankreich

Boote im Revier Charente

Bereits mehrere französische Herrscher haben die Charente als den schönsten Wasserlauf ihres Landes bezeichnet. Von Angoulême bis zu ihrer Mündung in den Atlantik bei Rochefort ist die Charente auf einer Länge von rund 170 km schiffbar und auch ein Paradies für Angler. Sie windet sich als ruhiger, stiller Fluss durch eine beschauliche Landschaft, die durch den Weinanbau geprägt ist und deren Ufer zahlreiche Renaissance-Schlösser und romanische Kirchen säumen. Auf Ihrer Fahrt müssen Sie nur 21 Schleusen durchfahren, weswegen der Fluss auch ideal für Anfänger ist.

Weltberühmt wurde die Region durch den Cognac. Lassen Sie sich daher eine Besichtigung einer der Cognackellereien nicht entgehen und gönnen Sie sich eine Kostprobe des edlen Getränks. Bei einem Besuch der Stadt Cognac, die wegen ihrer malerischen Altstadt sehenswert ist, können Sie Ihre Bordvorräte auffrischen. Vergessen Sie dabei nicht das Getränk, das seinen Namen hier erhalten hat; Ihre Freunde werden begeistert sein, wenn Sie ihnen zu Hause einen Cognac aus Cognac servieren können!

In Jarnac können Sie neben dem Cognac-Museum auch eine Gedenktafel besichtigen, die an den „Coup de Jarnac“ erinnert. Hierbei wurde im Jahre 1569 der Prinz von Condé, ein leidenschaftlicher Verfechter des Protestantismus, im Kampf mit seinen katholischen Gegnern tödlich verletzt. Aus Jarnac stammt auch der frühere französische Präsident Mitterrand, dessen letzte Ruhestätte Sie dort besuchen können.

In Angoulême, einst Heimat der regionalen Papierindustrie, können Sie die beeindruckende Kathedrale St. Pierre besichtigen, eine der ersten Kuppelkirchen aus dem 12. Jahrhundert. Vom ehemaligen Festungswall der Stadt haben Sie zudem eine einmalige Aussicht über das Charente-Tal.

Flussabwärts gelangen Sie bis an die Küste nach Rochefort. Auf dem Weg dorthin fahren Sie unter anderem an Saintes vorbei, dessen römischer Ursprung auch heute noch durch die Reste eines Amphitheaters erkennbar ist. Rochefort selbst spielte als Hafenstadt im 17. Jahrhundert eine wichtige Rolle in der Seefahrt. Der frühere Kriegshafen hat sich mittlerweile in einen wunderschönen Yachthafen verwandelt. Das berühmteste Bauwerk der Stadt ist die an der Charente gelegene königliche Seilerei, ein 370 m langes Gebäude, in dem sich heute ein Marine-Museum befindet.

Genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub auf Frankreichs schönstem Fluss!
Abfahrtsorte in dieser Region: Cognac, Jarnac, Sireuil